Holz - Center Haring Logo
Holz - Center Haring Logo Standorte
 
Shadow

Infrarotkabine

Die in einer Infrarot Wärmekabine erzeugte, nicht sichtbare infrarote Strahlungswärme ist ähnlich den Sonnenstrahlen, hat jedoch nichts mit der schädlichen UV-Strahlung zu tun. Im Vergleich zur klassischen Sauna, bei der zuerst der Raum erhitzt wird, erwärmt die infrarote Strahlungsenergie den Körper direkt.

Die dadurch erzielten Temperaturen von ca. 35°-60° sind sehr angenehm und stellen wenig Belastung für den Organismus dar. Die Infrarot-Wärmestrahlung dringt in die Haut ein und bewirkt ein Schwitzen von innen nach außen, wobei Fette, Cholesterin, Schwermetalle, Säuren udgl. über die Haut ausgeschwemmt werden.

Ein wichtiger Aspekt der Infrarot-Wärmekabine ist jedoch das Wohlbefinden. Besonders in kalten und drüben Monaten, mit wenigen Sonnenstunden sorgt die Wärmekabine für ein angenehmes physisches und psychisches Wohlbefinden.

Infrarot hat je nach Bereich eine unterschiedliche Wirkung. Je kurzwelliger die Strahlung, desto tiefer dringt sie in die Haut ein.

Infrarot A: kurzwellige Strahlung
Eindringtiefe: 4 - 5 mm

Die tiefenwirksame Wärme dringt bis zu den Blutgefäßen (Unterhautgewebe) vor.

Infrarot B: mittelwellige Strahlung
Eindringtiefe: 0,5 mm

Die Wärme kann bis zur Lederhaut absorbiert werden.

Infrarot C: langwellige Strahlung
Eindringtiefe: 0,1 mm

Die Wärme wird direkt an der Oberhaut absorbiert.